Mein (Miss-) Erfolg mit der Schwangerschaftsdiabetes

Hallo ihr Lieben,

ich muss mir das jetzt einfach von der Seele schreiben. Vielleicht kommt auch noch ein Video dazu.

Ich bin heute den 8. Tag in Behandlung wegen meines Diabetes. Ich messe nach wie vor den Nüchternwert, eine Stunde nach dem Frühstück, dem Mittagessen und dem Abendessen und muss jetzt um 22:30 Uhr auch immer 12 Einheiten Insulin spritzen. Im Morgenurin muss ich auch noch die Ketone messen, damit mein Körper nicht in den Fettabbaumodus wechselt, denn diese Abbauprodukte (Ketone) sind schlecht fürs Kind. Soweit so gut. In der Theorie…

Am ersten Tag musste ich mich natürlich ausprobieren und da lagen einige Werte daneben. Genauso wie der Nüchternwert die Tage ohne Insulin am Abend. Den Rest habe ich immer ganz gut hinbekommen. Allerdings habe ich auch eigentlich immer das Selbe gegessen. Also nicht wirklich abwechslungsreich… Jetzt geht es mir so, dass ich das meiste Zeug schon nicht mehr sehen kann und Dinge ausprobieren wollte. Ich schaue immer hinten auf die Verpackung und versuche auszurechnen, ob das für eine Mahlzeit passt.

Tja das ging voll nach hinten los.

Gestern waren meine Werte alle Top in Ordnung. Abends habe ich dann nach dem abendlichen Messen noch eine einzige Lutschablette gegen Halsschmerzen genommen, weil mich die momentan auch plagen und ich mir dachte, ob jetzt Tee mit Honig (weil anders kratzt der auch im Hals) oder diese Lutschtablette wird egal sein und wohl nicht so schlimm…
Weit gefehlt!
Heute morgen war mein Nüchternwert trotz Insulin so hoch wie noch nie… anscheinend wegen dieser einen Lutschtablette…. Ich versteh das einfach nicht… muss ich ehrlich zugeben. Dieses Diabeteszeug ist mir ein Buch mit sieben Siegeln. An manchen Tagen klappt es gut und an anderen entgleist es total.
Mittags habe ich dann so gefüllte Taschen gegessen. Natürlich habe ich vorher auf die Kohlenhydrate gekuckt und war auch der Meinung, dass das gut geht.
Tja wieder falsch! Der Wert nach dem Mittagessen war auch so hoch wie noch nie…

Leider machen solche Ergebnisse Angst vor Kohlenhydraten, aber sie ganz weglassen darf ich ja auch nicht, wegen der Ketone. Ich steh ständig unter Stress, ob das, was ich da gegessen hab jetzt gut war oder nicht. Ich wünschte ich könnte sie einfach komplett weglassen. Das würde mir zwar wirklich schwer fallen, weil alle Beilagen immer Kohlenhydrate sind, oder aber ich auch Heißhunger auf Süßes habe und das auch nicht gestillt werden kann. Naja egal. Ich darfs ja eh nicht.
Das löst aber wieder einen Blöden Teufelskreis aus, weil ich mich ja nicht stressen soll, dem Baby zuliebe. Ich kanns nur nicht ändern. Ich möchte es gut machen, für mich und das Kind, aber ich leide ziemlich unter dieser Diabetessache.

Ehrlich gesagt fühle ich mich zu blöd um das zu verstehen. Ich achte so stark drauf, was ich wann und wie esse und trotzdem bekomme ich immer wieder zu hohe Werte.
Jetzt kreisen meine Gedanken natürlich schon wieder, ob ich dann nach jeder Mahlzeit spritzen muss, wenn das so weitergeht. Das wäre auch blöd.

Ich kann an keinen Veranstaltungen mehr wirklich teilnehmen, weil immer wenns da was zu essen gibt, hab ich Angst was falsch zu machen, geschweige denn, dass ich immer das Messgerät mitnehmen muss und das für einige nicht so prickelnd ist, zu sehen, wie ich mir Blut aus dem Finger drücke.

Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was ich machen sollte, wenn ich die Diabetes auch nach der Geburt behalten sollte.

Mir ist bewusst, dass das meckern auf ziemlich hohem Niveau ist und die Menschen mit Diabetes 1 oder 2 auch damit klarkommen müssen. Das stimmt und ich muss wirklich sagen, dass ich totalen Respekt für diese Menschen habe, die das schaffen.
Allerdings habe ich ja nicht nur die Diabetessache, sondern noch einige Krankheiten, die auch täglich überwacht und behandelt werden müssen und nicht nur während der Schwangerschaft. Deswegen fühle ich mich einfach ziemlich überfordert und ja leider wirklich gestresst.

Ich hoffe, dass spielt sich die nächsten Tage wieder ein und ich kann mich etwas beruhigen.

Wenn ihr erfahrungen habt, dann schreibt mir doch mal, wie ihr damit zurechtkommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.