Tipp gegen Juckreiz bei Ausschlägen und Neurodermitis

Hallo ihr lieben!

heute nochmal etwas zum Thema Juckreiz und Ausschläge. Jeder weiß, dass er nicht kratzen soll, wenn es juckt, da man sonst die Haut aufkratzt. Schön und gut dieses Gerede und eigentlich haben alle, die das sagen, ja auch recht, ABER: Niemand, der sowas nicht schon mal durchgemacht hat, kann wirklich nachvollziehen, was das für ein Gefühl ist, wenn der Juckreiz jeden Gedanken im Kopf beeinträchtigt und man fast irre wird bei dem Versuch nicht zu kratzen. Ich bin nicht so willensstark, dass ich bei einem Neurodermitis-Schub nicht kratze. Meiner Meinung nach geht das gar nicht, wenn man nicht etwas gegen den Juckreiz tut. Aber was?

Ich bin mit Hilfe einer tollen Frau auf die Idee gekommen, Homöopathie und meine „Panschkunst“ zu dem Juckreizdebakel zusammenzutun und habe herumexperimentiert. Ich muss sagen, für mich ist ein Wundermittel herausgekommen!

Und weil ich möchte, dass sich mehr Leute selbst helfen können hier mein Geheimrezept 😉

Ihr braucht:

ein kleines Glasgefäß (z.B. von einem Aufstrich von Zwergenwiese oder dergleichen)
etwas Wasser
Aloe Vera Gel (gibts bei DM von SunDance (Preis folgt, wenn ich morgen eine neue Tube gekauft hab))
Globoli und zwar Cardiospermum D12 (mir wurde allerdings die Potenz C30 empfohlen, dass hab ich aber noch nicht getestet!)

Und so gehts:

Löst die Globoli mit wenig Wasser in eurem Glasgefäß auf und benutzt dabei einen Plastiklöffel, weil in der Homöopathischen Theorie die Metalllöffel die Wirkung behindern. Dann gebt ihr noch Aloe Vera Gel dazu, bis sich das Ganze für euch gut anfühlt. Ich muss dazu sagen, dass sich das Wasser mit dem Aloe Veragel nicht komplett vermischt. Es bleiben immernoch so kleine Aloe Vera „Klümpchen“ übrig, was sich aber auf der Haut ganz normal verstreichen lässt.

Und so sieht das aus:

S1040006

Wenn ihr das Ganze im Kühlschrank aufbewahrt, dann kühlt es die Haut noch zusätzlich und auch schlimmerer Juckreiz sollte sofort gemildert werden.

Ich möchte auch noch erwähnen, dass es bei den Globoli sein kann, dass es bei dem einen super wirkt und bei dem anderen nicht. Aber ich habe wirklich sehr positive Erfahrungen mit der Rezeptur gemacht und kann sie nur weiter empfehlen!

Viel Glück und Erfolg im Kampf gegen den Juckreiz.

Ihr seid nicht allein 😉

2 Gedanken zu „Tipp gegen Juckreiz bei Ausschlägen und Neurodermitis

    • Das kommt immer ein bisschen darauf an, wie groß dein Glasgefäß ist. Ich hab ein Aufstrichglas genommen und ich glaube 15 Globoli aufgelöst.
      Wenn du dich für Globoli interessierst, dann kann ich dir das Buch von Dr. med. Karola Scheffer -Homöopathie Der leichte Einstieg aus dem Knaur Verlag empfehlen. Da steht viel drin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.