Aus alt mach neu – T-Shirt neu gestalten

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir vor ein paar Tagen aus einem großen Männer – T-Shirt ein sexy „Unterbrust – Top“ mit weit ausgeschnittenem Kragen gemacht.

Und so sieht es aus:

20130628_180520

Und so gehts:

Zuerst nehmt ihr euch ein T-shirt, dass euch in der Farbe gefällt und möglichst groß ausfällt.

Dann schneidet ihr es in der Länge zurecht und auch den Kragen solltet ihr etwas größer ausschneiden, damit es euch über die Schulter fällt.

20130618_173916

Dann braucht ihr natürlich Stoffmalfarbe. Ich benutze die von Javana TEX – Opak für dunkle Stoffe. Sie leuchten auch auf schwarz und decken wirklich gut!

20130618_174324

Außerdem legt ihr euch feste Folie zurecht (ich hab eine Laminierfolie durch das Laminiergerät gejagt und das hergenommen), ein Teppichmesser und ein Brett

20130618_162651

Auf die Folie schreibt ihr das, was ihr dann auf dem Shirt haben wollt. Ich habe mir dazu eine tolle Schrift aus meinem Open Office Writer mit dem Text den ich möchte ausgedruckt und dann einfach abgemalt.

20130618_162635

Und dann muss man das Ganze mit dem Teppichmesser ausschneiden. Aber vorsicht auf die Finger! Und passt auf, dass ihr nicht rausschneidet, denn das wird unsere Schablone, mit der es dann super einfach ist, die Farbe aufzutragen.

20130618_164340

Ist das Geschafft, legt ihr Zeitungspapier in das T-Shirt (damit die Farbe nicht das Ganze T-Shirt durchweicht) und klebt die Schablonen auf

20130618_174305

Dann tupft ihr mit dem Pinsel die gewünschte Farbe auf die Schablone und lasst es ersteinmal antrocknen, damit die Farbe beim abmachen der Schablone nicht verwischt. Nach einiger Zeit nehmt ihr die Schablone ab und prüft das Ergebnis. Nehmt aber nicht zu viel Farbe, weil sie sonst evtl. unter die Schablone läuft und dann alles verkleckert. Das ist auch mir passiert und deswegen habe ich um das „Get Fruity“ noch einen grünen Kranz gezaubert.

20130618_200823

Wie ihr seht, geht das Ganze auch mit Bildern! Dazu benötigt ihr aber meistens mehr Schablonen pro Bild. Bei der Kirsche hatte ich Schablonen für die roten Kreise, den Stiel und die Augen. Die weißen Reflexe habe ich mit Wattestäbchen ganz am Ende hinzugefügt.

Ich habe auch noch einige „Extras“ hinzugefügt.

Mein Kragen war etwas arg weit ausgeschnitten und so habe ich mit Lochnieten und einem einfachen geflochtenen Band eine Verkleinerung des Ganzen bewirkt.

20130628_180540

Und auf einem Ärmel prangt noch eine supersüße Manga – Zitrone 🙂 (how cute!)

20130628_180551

Aber ihr könnt natürlich auch andere Motive machen. Ich habe schon einige T-Shirts bedruckt und das sind die Ergebnisse derer, welche ich selbst besitze:

Mein erstes habe ich in der Schule im Kunstunterricht gemacht:

20130628_182335

20130628_182349

Und das zweite daheim, einfach aus Lust und Laune heraus 😉

20130628_183354

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.