Kräuterwanderung Teil II

Hallo ihr lieben!

heute möchte ich euch von meiner Wanderung erzählen, die ich heute absolviert habe. Ich habe euch ja in diesem Beitrag schon erzählt, dass ich so etwas machen möchte. Da dieser Beitrag aber sehr umfangreich werden würde, habe ich beschlossen euch den Teil, in dem wir die Wildkräuter verarbeiten, morgen zeige.

Wir haben uns getroffen und sind nach einigen Infos am Anfang losgestapft um uns in die Wildnis zu stürzen und essbares zu finden 😉

Hier eine Fotoliste von den Kräutern, die wir gefunden haben.

IMG_0286

 

Gundermann

 

 

IMG_0291

 

 

 

 

 

IMG_0287

 

 

 

 

 

IMG_0288

 

 

 

 

 

IMG_0289

 

 

 

 

 

Wiesenschaumkraut

IMG_0290

 

 

 

 

 

IMG_0292

 

 

 

 

 

IMG_0293

Löwenzahn

 

 

 

 

IMG_0294

 

 

 

 

 

IMG_0295

Weißdorn

 

 

 

 

 

IMG_0296

 

 

 

 

 

 

Brennnessel

IMG_0297

IMG_0298

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Giersch

IMG_0299

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlüsselblume

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Walderdbeere

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wiesenbärenklau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frauenmantel

 

 

 

 

 

 

 

Sauerampfer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spitzwegerich

IMG_0300

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Knoblauchsrauke

 

 

 

 

IMG_0301

 

 

 

 

 

 

 

Hundsveilchen

 

 

 

IMG_0302

 

 

 

 

 

 

Sauerklee

 

 

 

 

IMG_0304

 

 

 

 

 

 

Labkraut

 

 

 

 

IMG_0305

 

 

 

 

 

Breitwegerich

 

 

 

 

IMG_0306

 

 

 

 

 

Schafgarbe

 

 

 

IMG_0307

 

 

 

 

 

 

 

Vogelmiere

 

 

 

 

IMG_0308

 

 

 

 

 

Bärlauch

 

 

 

 

IMG_0309

 

 

 

 

 

 

Huflattich

 

 

 

IMG_0312

 

 

 

 

 

 

 

wilder Kümmel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So das waren jetzt alle Pflanzen, die wir so den Tag über gesammelt haben . Ich möchte auch die nächsten Wochen auf einige Kräuter eingehen und näher beschreiben, welche Heilkräfte sie besitzen.
Und natürlich kommt morgen noch der Teil 3, mit der Zubereitung unserer Kräuter.

Sollte jemandem ein Fehlerteufel auffallen, bitte nicht scheuen und in die Kommentare damit 😉 Ich hoffe doch, dass sich keiner eingeschlichen hat.

Mein Fazit zum Tag: Heute war es bedeckt und schon fast ein bissl kalt zum Kräuterwandern. Trotzdem hat es mir wirklich Spaß gemacht und ich werde wahrscheinlich noch ein paar Wanderungen mit anderen Schwerpunkten mitmachen, denn ich habe einiges gelernt und die Bewegung an der frischen Luft war, trotz des Wetters, super. Obwohl ich schon einige Kräuter kannte, hat man bei dieser Führung noch Tipps und Kniffe bekommen, die Pflanzen auch auseinander zu halten oder eben ganz neue kennengelernt. Wir durften sie sehen, fühlen, riechen und schmecken und wegen diesen vielen Eindrücken ist auch einiges bei mir hängen geblieben.

Alles in allem ein schöner Tag!

2 Gedanken zu „Kräuterwanderung Teil II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.