Saftfasten -Teil 1-

Hallo mal wieder!

heute möchte ich euch ein wenig von meinem neuen Experiment berichten.

Ich möchte eine Woche Saftfasten, plus zwei Tage vor- und zwei Tage nachfasten.

Ich habe auch einen speziellen Grund dafür. Meine Neurodermitis hat in den letzten zwei Wochen wieder stark ausgeschlagen. Ein Grund könnte sein, dass ich mit der Arbeit beim Essen war und irgendwas erwischt habe, dass ich nicht vertragen habe.
Leider bin ich mit der Erkenntnis wodurch meine Neurodermitis ausgelöst wird nicht wirklich weiter. Aber ich habe am Anfang meiner veganen Ernährung gemerkt, dass die Neurodermitis deutlich zurückgegangen ist, bzw. sogar schon ganz verschwunden war. Und irgendein Auslöser hat das Ganze wieder revidiert.

Also genau deswegen versuche ich es jetzt durch Saftfasten, damit ich den belastenden Stoff auch aus dem Körper bekomme und bei Null wieder beginnen kann.

Als kleine Nebenwirkung erhoffe ich mir noch etwas Gewichtsverlust 😉

Und heute habe ich gestartet mit dem Vorfasten. Das bedeutet, dass man ca. zwei Tage reine Rohkost zu sich nimmt und den Körper schon einmal auf das Fasten vorbereitet.

Dann beginnt die Saftfasten-Phase mit ca. sieben Tagen. Auch das möchte ich durchhalten. Dabei trinkt man nur Saft und Wasser. Durch die Säfte bekommt der Körper weiterhin Nährstoffe, der Darm wird allerdings nicht belastet und kann sich so mit dem Entgiften beschäftigen. Ich möchte als Hilfe noch Heilerde- Kapseln zu mir nehmen, denn diese binden auch noch einmal Schadstoffe.

Und nach den sieben Tagen folgen wieder zwei Tage nachfasten, die genauso aussehen wie die Vorfastentage.

Heute habe ich gegessen:

5 Bananen
ca. 10 Datteln

und nachmittags wird es noch
Äpfel oder eine Melone geben.

und Abends dann etwas Gemüse

Ich muss sagen, ich freue mich schon darauf und hoffe, dass sich auch der gewünschte Effekt einstellt.

Ich halte euch weiter auf dem Laufenden.

Bis dahin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.